Der Call Center-Schreck schlägt wieder zu!

Liebe Sonstwas-Hersteller, die ihr Call Center betreibt, bitte macht euch doch die Mühe und schult eure Mitarbeiter!

Nachdem ich schon seit einigen Tagen nicht mehr mit meiner Xbox 360 zu Xbox Live verbinden konnte, sah ich mich gezwungen die (grundsätzlich) heiß geliebte Hotline anzurufen. Sämtliche MTU-Werte meiner Hardware waren weit über dem von Microsoft empfohlenen Minimum, und trotzdem hat die 360 sich bei ihrem Netzwerk-Test immer beschwert, dass sie zu niedrig wären.

Der Mitarbeiter der Hotline war zwar nicht der begabteste, aber nachdem ich ihm klargemacht habe, dass meine Hardware durchaus als Xbox Live-tauglich von Microsoft bezeichnet wurde, brach er die Standard-Fragen ab und teilte mir mit, dass er den Fall eskaliert und ich dann bald einen Anruf vom nächsten Level erhalten würde.

Aber bis morgen warten? Richtig, kann ich immer noch nicht.

Also alle möglichen Tests gemacht, rumgegoogelt, und das hier gefunden. Die 360 hat also mit Linksys WRT54Gs mit einer alten Firmware-Version ein Problem wegen UPnP? Ich hab zwar keine Original-Firmware mehr auf dem WRT54G, aber auf meinem Server läuft doch noch ein UPnP-Daemon! Den also gestoppt, und siehe da, ich komme wieder online.

Vorbildlich wie immer habe ich die Hotline wieder angerufen um meinen Incident schließen zu lassen. Natürlich war diesmal ein anderer Mitarbeiter dran. Also dem nochmal kurz meine Story geschildert, er hat sich den Vorfall nochmal durchgelesen. Und dann durfte ich ihm endlich sagen, dass er den Vorfall schließen kann, weil ich das Problem schon gelöst hätte. Leider kam als einzige Reaktion auf mein Erklärung, warum es nicht geklappt hat, nur ein:

“UPn was?”

Nochmal, liebe Firmen, wenn ihr schon ein Produkt rausbringt, welches ihr mit speziellen Features anpreist, dann sorgt auch dafür das eure Mitarbeiter zumindest von diesen Features schonmal gehört haben, wenn man schon nicht erwarten kann, dass sie wissen wie diese funktionieren!

Quintessenz: Xbox Live MTU Probleme? UPnP aus!