Mir gefällt nicht, was dir so gefällt.

Lange war’s hier still, hauptsächlich weil ich mich mit meinen anderen Seiten und Hobbies beschäftigt habe. Da ich in den letzten Tagen jedoch ein neues Projekt, basierend auf einer alten und immer im viel zu kleinen Stil gedachten Idee, umgesetzt habe, und deswegen plötzlich wieder Besucher auf mein Blog kommen, wollte ich dazu wenigstens kurz etwas schreiben:

Seit dieser eine Link aufgetaucht ist, mit dem man sehen kann wem aus seinem Facebook-Freundeskreis eine bestimmte Facebook-Seite gefällt, machte er vor allem für Seiten wie zum Beispiel Nickelback oder die Böhsen Onkelz die Runde.

Jeder kann diesen Link für jede beliebige Seite selber erstellen, indem er die ID einer beliebigen Seite anhängt. Das Problem damit ist nur, dass es für den normalen Facebook-Nutzer nicht so einfach ist die jeweilige ID einer Seite herrauszufinden. Dafür gibt es zwar simple Methoden, und sogar extra Websites, aber den meisten war das dann schon zu kompliziert, weswegen sie sich mit eben Nickelback, den Onkelz und später dann auch der NPD und PEGIDA begnügt haben.

Ich wollte diese ganzen Links auf einmal zur Verfügung haben, und vor allem für mehr Seiten, um so eine zentrale Möglichkeit schaffen sich die Likes seiner Freunde genauer anzuschauen.

Leider (bzw. zum Glück) hat Facebook vor einiger Zeit die Schnittstelle zum Abfragen dieser Daten (Graph API) sehr eingeschränkt, sodass man keinen Zugriff mehr auf die Likes von Freunden bekommt. Trotzdem wollte ich diese Tool bauen, und daher jetzt der zweigeteilte Ansatz: zum Einen die eigenen Likes automatisch überprüfen lassen (so wie ein Virenscanner, zum Beispiel weil man den Link von jemandem zugeschickt bekommen hat), und zum Anderen über die Liste der Seiten manuell nachschauen welchen Freunden den die typischen Seiten gefallen.

Das habe ich dann in den letzten Tagen auch endlich mal umgesetzt:

http://unfriend.social

Das Ziel des Tools war es nicht eine Liste der Freunde zu generieren, die man dann sofort bedenkenlos “entfreunden” kann. Manche Freunde haben ein berechtigtes Interesse daran, einer bestimmten Seite zu folgen, oder haben das mal aus Spass gemacht. Trotzdem werden sie öffentlich als Sympathiesant dieser Seite(n) angezeigt, und das ist manchem vielleicht gar nicht bewusst.

Was ist also das Ziel des Tools? Schwer zu sagen, ich wollte es vor allem einfach haben, die Idee hat mich nicht in Ruhe gelassen. Was andere Menschen damit machen kann ich nicht beeinflußen, denn auch ohne das Tool hätten sie mit wenigen Klicks Zugriff auf die gleichen Daten.