Der Geruch von Gummi

Offizieller Verkaufsstart für das Xbox 360 Wireless Racing Wheel ist erst morgen, aber die Herrschaften von Video & Game scheint das mal wieder nicht zu interessieren, wie schon bei Dead Rising, der Xbox Live Vision Kamera und zuletzt Gears of War.

Xbox 360 Wireless Racing Wheel Xbox 360 Wireless Racing Wheel Xbox 360 Wireless Racing Wheel

Schick ist das Lenkrad, und qualitativ hervorragen verarbeitet, aber auch ziemlich teuer. Als kleine Entschädigung für den Preis gibt es in der Erstauflage aber Project Gotham Racing 3 kostelos dazu, das erste Spiel mit voller Unterstützung für Force Feedback, nicht nur dem etwas langweiligen Rumble, wie man ihn vom normalen Controller kennt. Die Demo von PGR3 hat mich damals überhaupt nicht überzeugt – es war zwar das erste Spiel was ich auf der Xbox 360 jemals gespielt habe, damals als wir in der Firma ein Konsole aus “beruflichen” Gründen bekommen hatten – aber irgendwie war es mir viel zu realistisch und an die Steuerung konnte ich mich überhaupt nicht gewöhnen. Mit dem Lenkrad sieht das ganz anders aus, ich würde fast soweit gehen und behaupten das mir das Spiel Spass macht!

Das haptische Feedback des Lenkrads auf die Dynamik des Wagens ist unglaublich, wenn man durch eine Kurve rutscht merkt man wie es immer stärker in die Gegenrichtung zieht bis man den Wagen entweder stabilisiert oder er komplett ausbricht. Man hat ein ganz anderes Gefühl für die Kontrolle über den Wagen, es ist das komplette Gegenteil zu der, für meinen Geschmack echt beschissenen, Steuerung mit dem normalen Controller.

Xbox 360 Wireless Racing Wheel Xbox 360 Wireless Racing Wheel

Jetzt nach ein paar Rennen bin ich bekehrter Fan von PGR3, ich kann das Gummi, das ich im Spiel auf der Strasse gelassen habe, förmlich riechen … liegt aber vielleicht auch am Hauptbestandteil des sehr griffigen Überzugs vom Lenkrad.

Meine große Hoffnung für die nächsten Wochen ist, dass Burnout Revenge und Ridge Racer 6 durch ein Update auch die volle Unterstützung für Force Feedback bekommen. Hört ihr mich, Microsoft?