Gier auf War

Ich hab heute mal den “Tag des Ausbruchs” etwas vorverlegt, seit eben liegt die Collectors Edition von “Gear of War” neben mir. Selbst wenn die Spielverderber von der USK eine deutsche Version freigeben hätten, würde ich noch bis Ende nächster Woche warten müssen, um es normal kaufen zu können. Da das aber ja sowieso ausfällt kann man auch guten Gewissens zum US Import greifen, vor allem da es in Amerika schon Anfang dieser Woche veröffentlicht wurde. Etwas enttäuschend zwar, dass die Version doch mit deutschem Text und Ton ist, aber wahrscheinlich gibt es gar keine verschiedenen Pressungen, sondern nur diese Eine mit allen Sprachen drauf.

Aber egal, wieder mal den Beamer ausgeliehen, Mike angerufen, und das Spiel direkt im Co-op Modus begonnen. Nach den ersten 10 (oder so) Levels kann ich nur jeglicher Kritik zustimmen, es ist nicht sonderlich innovativ, und auch nicht besonders story-lastig, aber es macht unglaublich viel Spass und übertrumpft mit seiner Grafik locker alles bisher gesehene – und verdient daher den Titel des besten Spiels, dass es bisher für die Xbox 360 gibt.